RPC INFOTRANS

Aussteller

Polevaya 47
Samara
443001
Russische Föderation

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +7 846 337 5126
Fax: +7 846 337 5218
  • InnoTrans 2018
  • Halle 5.2 221
  • Railway Infrastructure Railway Infrastructure

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von RPC INFOTRANS

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Das Wissenschafts- und Produktionszentrum für Informations- und Transportsysteme (INFOTRANS) wurde 1990 in Samara gegründet.

Die Firma produziert die automatisierten Diagnoseanlagen zur Kontrolle der Gleisinfrastruktur, Fahrleitung, Kommunikations- und Sicherungsanlagen.

Über 120 der Laborwagen von INFOTRANS sind in Russland, Ukraine, Belarus, Kasachstan, Usbekistan, Lettland, Estland, Armenia und Georgien im Einsatz. Die Anlagen zur Diagnose der Infrastruktur von Schnellstrecken sowie der Hochgeschwindigkeitsstrecken werden erfolgreich eingesetzt.

2010 wurde eine Vertretung von INFOTRANS in Lettland gegründet, SIA INFOTRANS.
2015 wurde eine Vertretung in Deutschland – INKLIMA – gegründet.

HAUPTRICHTUNGEN:
 
  • Erschaffung der leistungsfähigen Mittel der automatisierten Diagnostik und des Monitorings von den technischen Mitteln der Eisenbahninfrastruktur durch moderne Computertechnologien.
  • Erschaffung der Computersysteme und Informationstechnologien verschiedener Zweckbestimmung.
  • Ausarbeitung der Verkehrs – und Logistikbediensysteme.

HAUPTERZEUGNISSE:
 
  • computerisierte Bahnmesswagen für alle Eisenbahnen Russlands und GUS-Länder;
  • abnehmbare automatisierte Mittel für die Kontrolle von geometrischen Kennwerten der Schienen und der Schienenbahn;
  • computerisierte Wagen für die Fahrleitungskontrolle;
  • Bordsysteme der Fahrleitungskontrolle für die Schienenbusse;
  • computerisierte Trainerwagen;
  • stationäre automatisierte Lehrkabinette und computerisierte Arbeitsschutzwagen;
  • Projekte von korporativen Leitungssystemen;
  • GIS-Projekte für die Verkehrslogistik.

HAUPTLEISTUNGEN:

Am Anfang des Jahres 2014 hat INFOTRANS ein Gleisgeometriemesssystem für ein neues Diagnosefahrzeug der Deutschen Bahn geliefert. 2017 hat INFOTRANS das 2. System geliefert.
2015 hat INFOTRANS den Vertrag mit den schweizerischen Bundesbahnen (SBB) für Lieferung des Diagnosefahrzeuges basierend auf dem EuroCity Wagen gewonnen. Dieses Projekt endet im Jahr 2018.

Ansprechpartner