E³: Economic – Ecologic – Ergonomic

Produkt von Plasser & Theurer Export von Bahnbaumaschinen Gesellschaft m.b.H.

  • InnoTrans 2018
  • Halle 26 222
  • Außenbereich O/530a
  • Außenbereich 3/407
  • Außenbereich 3/408

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Johannesgasse 3
1010 Wien
Österreich

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +43 1 515720
Fax: +43 1 5131801
  • InnoTrans 2018
  • Halle 26 222
  • Außenbereich O/530a
  • Außenbereich 3/407
  • Außenbereich 3/408

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von E³: Economic – Ecologic – Ergonomic

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Neuerdings nutzen Gleisbaumaschinen die elektrische Energie aus dem Fahrdraht sowie Akkupower für den Arbeitsantrieb. Unsere neuen -Antriebstechnologien reduzieren die lokalen Emissionen –Schadstoffe und Lärm – auf der Baustelle gegen Null. Seit 2015 stehen -Maschinen von Plasser & Theurer für: Economic – Ecologic – Ergonomic. Bei der internationalen Fahrweg Ausstellung iaf in Münster staunten im Mai letzten Jahres die Besucher über noch nie dagewesene Ausprägungen der -Serie in Form von zwei Gleisbaumaschinen, die als Technologieträger dienen.

Mit rüsten wir unsere Partner für eine Reihe aktueller und künftiger Herausforderungen in den Bereichen:
  • Umweltschutz
  • Arbeitnehmerschutz und Bedienerfreundlichkeit
  • Verschärfung der zulässigen Schadstoffgrenzwerte
  • Senkung der Einsatz- und Betriebsmittelkosten
  • Bauarbeiten im Tunnel
  • Innerstädtischer Arbeitsbetrieb
UNIMAT 09-4x4/4S E³
Bei Plasser & Theurer hoben wir die klassische Stopfmaschine auf eine neue Entwicklungsstufe. Beim
Unimat 09-4x4/4S E³ nutzen wir die elektrische Energie aus der Oberleitung nicht nur für die elektrische Traktion bei Überstellfahrten. Erstmals ist auch das Stopfaggregat selbst elektrisch angetrieben ohne die entscheidenden Arbeitsparameter zu verändern. Steht kein Strom aus der Oberleitung zur Verfügung, verwenden wir einen dieselelektrischen Generator zur Bereitstellung der elektrischen Leistung.

Der Energiefluss des neuen -Systems im Antriebsteil der Universalstopfmaschine führt von der Hochspannungsleitung 15kV/16,7Hz über das Hochspannungsmodul, den Transformator, die beiden Stromrichter, die neuen Traktionselektromotoren und schließlich über einen mechanischen Kraftschluss auf das Rad und die Schiene.

Fit für die Zukunft der Bahn
Erstmals treibt die vollelektrische Hybrid-Antriebstechnik in dieser Entwicklungsstufe eine Stopfmaschine an. Als Technologieträger wurde der neue Unimat 09-4x4/4S E³ gewählt. Das Industriedesign hüllt die technische Innovation in einen angemessenen Fahrzeug- und Maschinenkörper, wie er am Markt derzeit einzigartig ist. Nach umfangreichen Erprobungen und Zulassungsfahrten 2017 arbeitet der neue Unimat 09-4x4/4S E³ erstmals in der Bausaison 2018.

Neben dem Mehrwert der Ergonomie sind -Maschinen fit für die Digitalisierung. Plasser & Theurer arbeitet intensiv an Erweiterungen, wie Arbeitsassistenten, vernetzten Apps für die Maschinenwartung, und vielem mehr, um den Bediener zu entlasten, Transparenz zu schaffen und neue Schnittstellen zu erzeugen. Dadurch steigern wir die digitale Kompetenz der Bahn.