Daimler AG Mercedes-Benz Special Trucks

Aussteller

Daimlerstr. 1
76742 Woerth
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 7271 710
Fax: +49 7271 718141
  • InnoTrans 2018
  • Außenbereich O/412
  • Außenbereich O/320
  • Außenbereich O/321
  • Außenbereich O/322
  • Railway Technology Railway Technology

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Daimler AG Mercedes-Benz Special Trucks

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Der Unimog. Die saubere und effiziente Lösung für Straße und Schiene

Mercedes-Benz Special Trucks (MBS) ist als Geschäftsbereich innerhalb Mercedes-Benz Trucks der professionelle Spezialist für die Baureihen Unimog, Zetros und Econic. In Zusammenarbeit mit renommierten Aufbauherstellern präsentiert Mercedes-Benz Special Trucks auf der InnoTrans 2-Wege-Fahrzeuge für verschiedenste Arbeitseinsätze auf Straße und Schiene.

Es gehört zum einzigartigen Konzept des Mercedes-Benz Unimog, dass sein Arbeitsbereich nicht auf Straßen und Wege begrenzt ist, sondern auch die Schiene umfasst. Hier ist der Unimog sowohl als Geräteträger als auch als Rangierfahrzeug für Anhängelasten bis zu 1000 t vielseitig im Einsatz. Er beweist seit Jahrzehnten, wie effektiv sich ein Straßenfahrzeug mit 2-Wege-Einrichtung auf den Schienen-Infrastrukturen der Bahn sowie des öffentlichen Nahverkehrs einsetzen lässt. Aufgaben wie das Rangieren und Abschleppen von Schienenfahrzeugen, Unterhaltungsarbeiten auf und neben den Gleisen oder Wartungsaufgaben am Fahrdraht stehen für weltweit tausende 2-Wege-Unimog auf dem täglichen Dienstplan.

Mit der Einführung der neuen Unimog-Geräteträger U 216 bis U 530 im Jahr 2014 erfüllen die Motoren die strenge europäische Abgasnorm Euro VI für Nutzfahrzeuge, was eine Reduzierung der Dieselpartikel um 50 % und der Stickoxidemissionen um 80% gegenüber Euro V bedeutet. Darüber hinaus ist die wartungsarme und durchzugstarke neue Motorengeneration sehr effizient und ermöglicht hohe Einsparpotentiale beim Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu Diesel-Rangierloks. Das Unimog Modell für den 2-Wege-Einsatz ist der U 423 mit einer Leistung von 170 kW (231 PS).

Der synergetische Fahrantrieb EasyDrive kommt dem 2-Wege-Fahrzeug unmittelbar zu Gute. Er erlaubt eine stufenlose Einstellung der Arbeitsgeschwindigkeit von 0 bis 50 km/h und einen einfachen Wechsel zwischen hydrostatischem Fahrantrieb und mechanischem Getriebe während der Fahrt.

Und das macht den Unimog für den Einsatz als 2-Wege-Fahrzeug besonders interessant: Er kommt dank seines kompakten Achsbaumaßes ohne separaten Schienenfahrantrieb aus und das bei verschiedenen Spurbreiten. Mit Hilfe spezieller Felgen und Reifen kann der Unimog sowohl auf Eisenbahn-Normalspur (1435 mm) als auch auf verschiedenen internationalen Breitspuren mit seinen eigenen Rädern auf der Schiene fahren. Eine hydraulisch absenkbare Schienenführung sorgt für sichere Spurführung auf dem Gleis. An einem niveauebenen Bereich von ca. 5 m Länge, zum Beispiel an Bahnübergängen, kann der Unimog einfach abgleisen und auf der Straße mit bis zu 90 km/h zum nächsten Einsatzort fahren. Für den Einsatz auf Gleisen des öffentlichen Schienen-Nahverkehrs sind Schienenführungssysteme erhältlich, die das Befahren von Kurvenradien ab 18 m ermöglichen.

Der für den Unimog typische serienmäßige Permanent-Allradantrieb mit Längssperre sowie separaten Differenzialsperren in Vorder- und Hinterachse, die Singlebereifung sowie die Wandlerschaltkupplung für das Ziehen hoher Anhängelasten prädestinieren den Unimog für den Einsatz als 2-Wege-Fahrzeug. Das Getriebe mit 8 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgängen ermöglicht Geschwindigkeiten auf der Schiene bis zu 50 km/h in beide Richtungen.

Der Umbau des Unimog-Fahrgestells zum vollwertigen Schienenfahrzeug erfolgt in Zusammenarbeit mit international renommierten Aufbauherstellern. Zur eisenbahntechnischen Ausrüstung gehören dabei je nach Kundenanforderung z. B. eine Signallichtanlage, Sicherheitsfahrschaltung (Totmann-Schalter) oder digitaler Zugfunk.

Wir freuen uns, Sie auf unserem Stand im Freigelände FG Sued, Stand-Nr. O/412 und O/321, begrüßen zu dürfen.