zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Bender GmbH & Co. KG

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Ausstellermarkierungen

Railway Technology
Railway Technology

Adresse

Londorfer Str. 65
35305 Grünberg
Hessen
Deutschland

Kontakt

Telefon / Fax:
Telefon: +49 6401 8070
Fax: +49 6401 807259

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Ausstellerprofil

Früherkennung statt Stillstand: Bender ist Partner der Bahn

Die elektrische Sicherheit spielt besonders bei der Bahn eine entscheidende Rolle. Ein unerkannter Isolationsfehler ist oftmals gleichbedeutend mit unerwartetem Anlagenstillstand oder erhöhter Brandgefahr und kann direkt Verspätungsminuten generieren. Zudem verursachen ungeplante Einsätze von Instandhaltungs-Teams einen hohen Zeit-und Kostenaufwand.

Mit integrierten Systemlösungen bietet Bender hier weltweit bewährte, praxiserprobte und zuverlässige Lösungen, um
 
  • Instandhaltungsmaßnahmen und –Budgets durch vorausschauende/prospektiveAnalyse planbar zu gestalten
  • durch präventives Eingreifen eine hohe Anlagenverfügbarkeit zu gewährleisten
  • kritische Betriebs- und Anlagenzustände sofort zu erkennen
  • die Sicherheit von Personen und Anlagen zu gewährleisten
  • Ausfallrisiken und Betriebsunterbrechungen auf ein Minimum zu reduzieren.
Dies gilt gleichermaßen für Stellwerke, Signalanlagen, Betriebsgebäude, Tunnel- und Brückenbauten sowie das rollende Material, wie Vollzüge, Lokomotiven und Waggons.
Mit einer portablen und/oder fest installierten Isolationsfehler-Sucheinrichtung von Bender werden Isolationsfehler schnell und unkompliziert, auch während des Betriebs, lokalisiert. Dies bedeutet für den Betreiber, deutlich reduzierte Instandhaltungskosten sowie die Vermeidung unnötiger Kosten durch Betriebsunterbrechungen.

Für das Schienennetz in Großbritannien bietet Bender beispielsweise eine in ein Isolationsüberwachungsgerät integrierte Isolationsfehlersuche. Das Überwachungssystem, das für Relais-Stationen und Standorte entlang des Schienennetzes konzipiert wurde, überwacht kontinuierlich das Isolationsniveau und zeigt den Echtzeitzustand des Stromversorgungsnetzes an. Mittels eines erzeugten Pulsstroms werden fehlerhafte Netzabschnitte erkannt und die Instandhaltungsteams direkt zum Fehlerort geführt. Vor Ort lässt sich die Stelle des Isolationsfehlers mit den portablen Geräten der Serie EDS auf ein Minimum eingrenzen.

Die Bender GmbH & Co. KG ist ein weltweit agierendes mittelständisches Familienunternehmen sowie erfolgreicher Pionier und Marktführer für elektrische Sicherheitsprodukte und -lösungen. Das Spektrum umfasst Anwendungen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau, der Mobilität für Elektro- und Hybridfahrzeuge, der Energieerzeugung und -verteilung, der regenerativen Energiegewinnung sowie Anwendungen für die Gebäudetechnik, und vielfältige industrielle Bereiche. Lösungen für die sichere Stromversorgung im medizinischen Bereich stellen einen besonderen Produktschwerpunkt dar. Bender ist in über 70 Ländern vertreten, in 12 davon mit eigenen Auslandsgesellschaften. Den Jahresumsatz von gut 100 Millionen Euro erwirtschaften weltweit 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wovon etwa 15 Prozent in der Forschung und Entwicklung tätig sind. Produziert wird an zwei Standorten in Deutschland. Die Bender GmbH & Co. KG mit Hauptsitz und Innovationszentrum im hessischen Grünberg ist zu 100 Prozent in Familienbesitz.
 
Bender liefert Produkte für folgende Bahn-Applikationen:

Ungeerdete Stromversorgungen

Isolationsüberwachung und Isolationsfehlersuche z.B.
 
  • Steuerspannungsnetze von Mastschaltern
  • Stellwerke und Bahnsignalanlagen
  • Steuerspannungsnetze für Bahnübergänge
  • Elektrische Sicherheit im Tunnel bei Katastrophenfällen
  • Stromversorgung für die Linienzugbeeinflussung
  • Off-line-Überwachungen
  • Weichenheizungen
  • Überwachung der Bordnetze von Lokomotiven und Vollzügen
Geerdete Stromversorgungen
 
  • Differenz-/Fehlerstrom-Überwachung
  • Überwachung zentraler Erdungspunkte
  • Überwachung im Sinne der DGUV Vorschrift 3 (BGV A3)
  • Power Quality Monitoring
in
 
  • Bahnhöfen
  • Betriebs- und Verwaltungsgebäuden
  • Rechenzentren
  • Signal- und Stellwerken
Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite.

Ansprechpartner